Nahaufnahme Korpus einer Tar

Friends of Jagat

Friends of Jagat vereint verschiedene Musiktraditionen zu einem eigenen Klangkosmos, aus dem transkulturelle Klangbrücken erwachsen. Dabei finden Bansuri, Handpan und Cello mit Oud, persischem Santur sowie verschiedener Perkussion zusammen.

Tobias Bülow - Bansuri, Handpan, Cello
Simon Tressin - Doholla, Riq, Rahmentrommel, Cajon
Benjamin Stein - Oud, Santur, Gitarre

Studiofotografie. Benjamin Stein mit Oud, Tobias Bülow mit Bansuri, Simon Tressin mit Riq.
Next
Nahaufnahme Korpus einer Tar

Sanaz & Friends

Homepage Facebook Instagram

Dieses Projekt wurde 2019 gegründet. Sanaz Zaresani singt Lieder aus Persien, Aserbaidschan, der Türkei sowie eigene Stücke. Zudem rezitiert sie ihre Gedichte auf Persisch und Deutsch.

Sanaz Zaresani - Gesang, Rezitation
Uwe Böttcher - Bratsche, Kontrabass, Geige
Steffen Thormählen - Perkussion
Benjamin Stein - Oud, Santoor, Tar, Gitarre, Bağlama

Konzertfotografie. Steffen Thormählen an der Rahmentrommel, Uwe Böttcher am Kontrabass, Sanaz Zaresani am Gesang und Benjamin Stein an der Santur.
Next

Rouzbeh Asgarian Ensemble

Homepage Facebook Instagram

Feiner Jazz verbindet sich mit einem leichten Rock-Impetus und den Klängen Rouzbeh Asgarians persischer Heimat. E-Gitarre und Trompete treffen auf das mit dem Hackbrett verwandte Santur und die Laute Oud und verschmelzen zu einem völlig neuen Klangerlebnis. Dazu kommen Schlagzeug, Bass, Flöte und verschiedene Percussion als weitere Klangfarben. Asgarian kombiniert einen rockigen Sound mit der Freiheit des Jazz und Instrumenten seines Vaterlands zu einer unvergleichlichen Melange.

Bandfoto. Die Musiker posieren mit ihren Instrumenten auf dem Landschaftspark Duiburg.
Next

Paradoxon

Homepage Facebook

Paradoxon ist griechisch-deutsche Musikkultur aus NRW. 1998 rief Konstantinos Andrikopoulos, der 1993 als Migrant nach Bochum gekommen war, die Gruppe ins Leben. Das Paradoxon-Programm ist vielseitig und polyglott. Der Schwerpunkt der jeweiligen Thematik bestimmt die analogen Liederzyklen, die zweisprachig informativ bis poetisch vermittelt werden. Besetzung: Danae Stella Andrikopoulos: Gesang, Perkussion Klaus Micke: Laute, Bass, Mandoline Benjamin Stein: u.a. Santur, Ud, Akkordeon Helen Parchami: Geige Andreas Mergner: Cello Konstantinos Andrikopoulos: Perkussion, Gesang

Studiofotografie. Die Musiker posieren mit ihren Instrumenten hinter mehreren weiteren Instrumenten. Benjamin Stein mit Oud, Danae Stella Andrikopous mit Fingerzimbeln, Konstantinos Andrikopoulos mit Darbuka, Klaus Micke mit Baglamas, Helen Parchami mit Geige